Springe zum Inhalt

Soziales Quartierkonzept

Die demographische Entwicklung stellt insbesondere die Kommunen vor neue Aufgaben. Die Zahl älterer Menschen nimmt zu und häufig sind ältere Menschen körperlich eingeschränkt.  Ziel ist es, auch diesen möglichst lange ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben in ihrer vertrauten Umgebung, in ihrem "Quartier" zu ermöglichen. Hilfreich und wichtig sind dabei die Zusammenarbeit von öffentlichen Einrichtungen, Vereinen und Verbänden.

Als ein wichtiges Instrument sieht dabei der Landkreis Karlsruhe in seinem Kreispflegeplan 2020 das "Quartiersmanagement als neue kommunale Aufgabe".

In dem Treffen der GIK am 29.05.2017 wurden die Möglichkeiten eines entsprechen Projekts  zur Erstellung eines sozialen Quartiersmanagement für Kronau von Frau Dr. Schoch (Caritasverand Karlsruhe) überzeugend vorgestellt.  Die GIK hat sich deshalb positiv für die Beantragung von Fördermittel bei dem Kuratorium Deutscher Altershilfe und dem Deutschen Hilfswerk für ein entsperchendes, über  den Caritasverband Bruchsal durchzuführende Projekt ausgesprochen.  Einer entsprechenden Beschlussvorlage hat der Gemeinderat in der Sitzung vom 25.07.2017 zugestimmt.

Sofern das Projekt genehmigt wird, werden die GIK und der Sozialausschuss des Gemeinderates die Durchführung unterstützen.